Eierschecke ohne Boden

Eierschecke ohne Boden

Hallo ihr Lieben,

heute gibt’s ein Rezept für alle, die kein Mehl daheim haben. Diese großartige Eierschecke kommt komplett ohne Mehl aus. Das einzige was ihr benötigt, sind 2 Päckchen Puddingpulver und jede Menge EIER.

Zutaten für eine Springform mit 26-28 cm Durchmesser:

Quarkmasse:
750 g Speisequark (Magerstufe)
150 g Zucker
2 Eier (Größe M)
1 Pck. Puddingpulver Vanille-Geschmack

Obere Schicht:
4 Eiweiß (Größe M)
1 Pck. Puddingpulver Vanille-Geschmack
150 g Zucker
400 ml Milch
100 g Butter
4 Eigelb (Größe M)

Zubereitung:

Beginnt mit der Zubereitung des Puddings für die obere Schicht. Dazu 350 ml Milch mit der Butter und dem Zucker in einen Topf geben und erwärmen. In die restliche Milch (50ml) das Puddingpulver einrühren. Wenn die Milch auf dem Herd heiß ist, das aufgelöste Puddingpulver einrühren. Den Pudding in eine größere Schüssel geben und an der Oberfläche mit Frischhaltefolie abdecken.

Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Während der Pudding etwas abkühlt, könnt ihr die Quarkmasse herstellen. Dazu verrührt ihr den Quark mit dem Zucker, dem Puddingpulver und den Eiern mit einem Schneebesen. Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte oder eingefettete Springform geben und glattstreichen.

Für die obere Schicht die Eier trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen. Die Frischhaltefolie vom Pudding entfernen und unter ständigem Rühren die Eigelbe mit einem Schneebesen einrühren. Danach das steif geschlagene Eiweiß unterheben. Die fertige Masse nun auf die Quarkschicht verteilen und etwas glattstreichen. Dann in das untere Drittel des Backofens geben und für 65-70 min backen. Wenn die Eierschecke oben zu dunkel wird, nach 45 min mit etwas Alufolie abdecken. Die Eierschecke wird im Ofen sehr hoch, sinkt aber nach dem Backen wieder ab. Den Kuchen komplett abkühlen lassen. Mir schmeckt er am besten gekühlt aus dem Kühlschrank!

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare

  1. Lieblingsenkelin

    Nachdem sich meine Oma („die Königin aller Eierschecken“) zum Kaffee bei mir angemeldet hatte, fühlte ich mich herausgefordert. Und was soll ich sagen? Ihr Kommentar war: „schmeckt gut“. Ein größeres Lob gibt es wohl kam. Ich fand die Eierschecke sensationell lecker.

    Perfekt beschrieben vom Sahnehäubchen!

    1. lindaschmelter

      vielen Dank für deine lieben Worte 🙂 und wenn es selbst der Oma schmeckt, dann muss das ja was heißen 😉

  2. Julia

    Ich habe einen Monat durchgehalten… aber nun ist schon wieder eine Eierschecke im Ofen. Lieben Dank ans Sahnehäubchen für das beste Rezept und natürlich die Pfunde! Denn auch das Ausschleckern der Schüsseln macht besonders viel Spaß 😊

Schreibe einen Kommentar