Heidelbeer-Schmandkuchen

Heidelbeer-Schmandkuchen

Hallo ihr Lieben,

wer kennt ihn nicht, den Mandarinen-Schmand-Kuchen vom Bäcker um die Ecke. Dabei ist Schmand-Kuchen so einfach zubereitet, dass man ihn ich auch fix zuhause in der eigenen Küche zubereiten kann. Und warum die Mandarinen nicht mal durch eine andere Frucht ersetzen? Ich habe mich hier für Heidelbeeren entschieden. Die gibt inzwischen fast das ganze Jahr über zu kaufen.

Zutaten für einen Kuchen mit 26 cm Durchmesser:

Mürbeteig:
300 g Mehl
50 g Puderzucker
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Ei
1 Prise Salz
1 Messerspitze Backpulver
150 g Butter

Schmand-Masse:
500 ml Milch
100 g Zucker
1,5 Pck. Vanillepuddingpulver
600 g Schmand
300 g Heideleeren (frisch)

Zubereitung:

Mürbeteig zubereiten
Die angegebenen Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und für 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
Nach der Kühlzeit die Hälfte des Teiges auf den Boden einer gefetteten Springform flachdrücken. Ihr könnt auch ein Nudelholz zu Hilfe nehmen. Aus dem restlichen Teig einen ca. 3-4 cm hohen Rand formen. Die Springform mit dem Teig bis zum Gebrauch in den Kühlschrank stellen.

Den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Schmand-Masse zubereiten
Aus 500 ml Milch, 100 g Zucker und 1,5 Pck. Puddingpulver nach Packungsanleitung einen Pudding zubereiten. In den noch warmen Pudding den Schmand einrühren. Knapp die Hälfte der Masse in die Springform geben und die Hälfte der gewaschenen Heidelbeeren darauf geben. Die Heidelbeeren mit der restlichen Schmand-Masse bedecken. Die andere Hälfte Heidelbeeren auf die Oberfläche geben und in den Schmand drücken.

Kuchen backen
Den Kuchen in den vorgeheizten Backofen geben und für 70-75 min backen. Nach dem Backen vollständig abkühlen lassen und genießen.
Der Kuchen schmeckt auch aus dem Kühlschrank sehr frisch und lecker.

Schreibe einen Kommentar