Mandel-Sterntorte mit Baiser

Mandel-Sterntorte mit Baiser

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es die letzte Weihnachtstorte für dieses Jahr. Ich habe eine Sterntorte mit Zimt-Amaretto-Kirschen und leckeren abgeflammten Baisertupfen gemacht. Das Abflammen ist optional, ihr könnt die Torte auch mit dem aufgespritzten Baiser essen. Sie passt perfekt auf die Adventstafel oder den Kaffeetisch am 24. Dezember. Die Sternform habe ich nach dem Backen geschnitten. Ihr benötigt also lediglich eine runde Springform und einen Tortenring.

Zutaten: (für eine Springform, 26 cm Durchmesser)

Boden:
5 Eier
1 Prise Salz
80 g weiche Butter
100 g Zucker
200 g gemahlene Mandeln
100 g Zartbitterschokolade
1 TL Backpulver
2 EL Amaretto

Kirschfüllung:
1 Glas Sauerkirschen
20 g Zucker
2 EL Amaretto
½ TL Zimt
40 g Stärke

Baiser:
3 Eiweiß
150 g Zucker

Zubereitung:

Zum Vorbereiten legt ihr den Boden einer Springform mit Backpapier aus oder schlagt einen Backring mit Backpapier ein. Außerdem heizt ihr den Backofen auf 165°C Ober- und Unterhitze vor.

Teig zubereiten
Zuerst müsst ihr die Schokolade fein hacken. Danach trennt ihr die Eier, schlagt das Eiweiß mit einer Prise Salz steif und stellt es beiseite. Nun die weiche Butter mit den Eigelben und dem Zucker dickschaumig aufschlagen. Die trockenen Zutaten, also gemahlene Mandeln, gehackte Schokolade und Backpulver, vermengen und gemeinsam mit dem Eischnee und dem Likör unter die dickschaumige Ei-Butter-Mischung heben. Nicht zulange unterrühren, damit nicht der ganze Eischnee wieder zusammenfällt.
Die Masse in die vorbereitete Form füllen und im vorgeheizten Backofen für ca. 30 min backen.
Vor dem Herausnehmen eine Stäbchenprobe durchführen. Anschließend aus dem Ofen nehmen, vom Rand lösen und vollständig abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen mit einem Tortenring oder dem gereinigten Springformrand umschließen.

Kirschfüllung kochen
Zuerst die Kirschen vom Saft trennen und halbieren.
Nun verrührt ihr zuerst die Stärke mit dem Zucker, dem Zimt, dem Kirschsaft und dem Amaretto in einem kleinen Topf. Danach gebt ihr die Kirschen dazu und lasst alles aufkochen und eindicken. Währenddessen ständig rühren, damit die Masse nicht anbrennt. Die Masse gebt ihr sofort auf den Boden und streicht sie glatt.
Anschließend auf Zimmertemperatur abkühlen lassen, danach in den Kühlschrank stellen.

Stern schneiden
Für die Sternform habe ich mit dem Tortenring die Größe meiner Torte auf einem Backpapier angetragen. Anschließend habe ich vom Mittelpunkt des Kreises aus mit einem Geodreieck immer 30° abgetragen und anschließend alle 12 Striche auf dem Kreis markiert und nummeriert.
Nun verbindet ihr immer 3 Punkte zu einem Dreieck und zwar: 1-5-9, 2-6-10, 3-7-11 uns 4-8-12. Dadurch entsteht ein Stern, welchen ihr ausschneiden und als Schnittmuster auf eure Torte legen könnt. Nun müsst ihr nur noch mit einem scharfen Messer die Konturen nachschneiden.

Torte fertigstellen
Am Tag des Servierens das Eiweiß mit dem Zucker in eine große Metallschüssel geben und über dem Wasserbad so lange erwärmen bis etwa 65 bis 70 Grad erreicht sind. Dabei ständig mit einem Schneebesen rühren. Anschließend die Masse vom Wasserbad nehmen und mit einer Küchenmaschine oder dem Handrührgerät so lang aufschlagen, bis die Schüssel von außen beziehungsweise der Eischnee nicht mehr warm ist. Dann füllt ihr die Masse in einen Spritzbeutel mit Sterntülle.
Nun die gesamte Tortenoberfläche mit Tupfen bedecken und falls vorhanden mit einem Brenner abflammen. Nun ist die Torte bereit zum Servieren!

Schreibe einen Kommentar

Menü schließen