Raffaello-Kuppeltorte

Raffaello-Kuppeltorte

Hallo ihr Lieben,

ich liebe all die leckeren runden Süßigkeiten und aus dem Grund gibt es heute die nächste kleine leckere Kugel. Raffaello schmeckt doch nach Sommer und Sonne, oder? Die Torte soll die Raffaello Kugel nicht 1 zu 1 nachahmen, aber geschmacklich daran erinnern – mit Kokos, weißer Schokolade und knackigen Mandelstücken.

Ihr benötigt eine Schüssel, die möglichst halbrund ist. Ich verwende eine Metallschüssel von IKEA mit 20 cm Durchmesser.

Zutaten für eine Kuppeltorte mit ca. 20 cm Durchmesser:

Wiener Biskuit Boden:
6 Eier (zimmerwarm)
1 Prise Salz
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
175 g Mehl
50 g Speisestärke
1 TL Backpulver
50 g zerlassene Butter

Schokoknusperboden:
100 g weiße Kuvertüre
25 g gehackte Mandeln
25 g Kokosraspeln

Kokossahne:
5 Blatt Gelatine
250 ml Kokosmilch
70 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
300 g Schlagsahne

Ganache:
125 g weiße Kuvertüre
60 g Sahne
40 g Butter
30 g gehackte Mandeln

Deko:
100 g Schlagsahne
ca. 50 g Kokosraspeln

Zubereitung:

Wiener Biskuit zubereiten
Legt den Boden einer Springform (26 oder 28 cm) mit Backpapier aus oder schlagt einen Tortenring (28 cm) mit Backpapier ein. Heizt den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vor.
Zerlasst die Butter in einem kleinen Topf, stellt sie beiseite und lasst sie etwas abkühlen. Gebt die Eier in eine Schüssel und schlagt sie gemeinsam mit Salz, Zucker und Vanillezucker für mindestens 10 min mit einem Handrührgerät (Schneebesen) oder einer Küchenmaschine auf. Dann die trockenen Zutaten (Backpulver, Mehl, Speisestärke) dazu sieben und unterheben. Zuletzt nach und nach die Butter zugeben und unterrühren. Nun den Teig in die vorbereitetet Form einfüllen und im vorgeheizten Backofen für ca. 35-40 min backen. Vor dem Herausnehmen eine Stäbchenprobe durchführen. Den Boden in der Form erkalten lassen, dann herauslösen und in 3 etwa gleich dicke Böden teilen.

Knusperboden herstellen
Lasst die 100 g weiße Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen. Zeichne währenddessen mit Hilfe der Schüssel, die du verwenden möchtest, einen Kreis auf ein Backpapier. In die flüssige Kuvertüre werden jetzt je 25 g gehackte Mandeln und Kokosraspeln eingerührt. Die Masse auf das Backpapier geben und über den kompletten Kreis verstreichen. Der Boden muss ganz dünn sein, damit man ihn gut schneiden kann. Nun im Kühlschrank fest werden lassen.

Ganache herstellen
Gib die Sahne mit der Butter in einen Topf und lass sie kurz aufkochen. Nun die weiße Kuvertüre fein hacken und in der heißen Sahne auflösen. Zuletzt die gehackten Mandeln einrühren. Die Ganache beiseitestellen und komplett abkühlen lassen.

Kokosmousse zubereiten
Weiche die Gelatine in kaltem Wasser ein. Gib die Kokosmilch in einen Topf (wenn du Kokosmilch aus der Dose verwendest, dann vorher sehr gut schütteln, da sie sich in der Dose trennt). Die Kokosmilch mit Zucker und Vanillezucker erhitzen, bis es dampft. Dann die eingeweichte Gelatine ausdrücken und einrühren, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Nun den Topf beiseitestellen und auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Wenn die Kokosmilch abgekühlt ist, 300 g Schlagsahne steif schlagen und mit einem Schneebesen unterheben, bis keine Klümpchen mehr vorhanden sind.

Torte schichten
Stecht aus einem Boden mit der Schüssel einen Kreis aus. Aus dem zweiten Boden schneidet ihr einen etwas kleineren Kreis aus. Der Dritte Boden kommt direkt in die Schüssel. Dazu die Schüssel mit Frischhaltefolie auslegen, damit sich die Torte dann leicht herauslösen lässt. Den dritten Boden von der Mitte bis zum Rand einschneiden und an den Schüsselboden drücken. Wenn dabei kleine Lücken und Risse entstehen, ist das nicht schlimm. Was vom Boden überlappt, schneidet ihr weg. Damit könnt ihr eventuell Streifen am oberen Schüsselrand ergänzen, wenn Lücken vorhanden sind. Es sollte ca. 1 cm Abstand zum Schüsselrand sein (siehe Foto). Den Biskuit könnt ihr optional mit etwas Kokosmilch tränken.

Zum Schichten beginnt ihr mit der Kokossahne. Gebt etwa die Hälfte der Masse (die ist recht flüssig) in die Schüssel. Nun den kleineren Kreis mit knapp der Hälfte der Ganache bestreichen und die Ganachseite kopfüber auf die Sahnecreme stürzen. Den Boden leicht andrücken. Die restliche Sahne bis auf 3-4 EL darauf geben. Den letzten Boden mit Ganache bestreichen und wieder kopfüber in die Sahnecreme stürzen. Jetzt sollte die Schüssel komplett gefüllt sein. Den letzten Rest Kokossahne verstreicht ihr auf dem Boden und stürzt dann den Knusperboden darauf. Nun die Schüssel so in den Kühlschrank stellen und mit einem Schneidebrett oder einer Pfanne beschweren, damit sie schön gerade wird. Die Torte muss für mindestens 6 Stunden – besser über Nacht – kühlen.

Torte fertigstellen
Stürzt die Schüssel auf eine Tortenplatte und zieht vorsichtig die Schüssel und Frischhaltefolie ab. Nun 100 g Schlagsahne steif schlagen und die Kuppel von außen dünn damit einstreichen. Jetzt komplett mit Kokosraspeln bestreuen. Die Torte nochmals kühlen oder direkt servieren.

Schreibe einen Kommentar