Saftige Brownies

Saftige Brownies

Hallo ihr Lieben,

nach einigem Probieren kann ich euch heute das Rezept für den für mich perfekten Brownie verraten. Ich habe viele Rezepte ausprobiert, abgewandelt und die für mich optimale Zusammensetzung gefunden.
Das Besondere an Brownies: man kann sie mit so ziemlich allem toppen. Wie wäre es mit Walnüssen, Erdnüssen, Smarties, Oreos, weißer Schokolade oder sogar Himbeeren? Eurer Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Zeigt mir doch gern eure Brownies auf Instagram oder lasst einen Kommentar da, wie sie euch geschmeckt haben.

Zutaten für ein tiefes Blech
(ca. 25 x 38 cm):

250 g Butter
200 g Zartbitterschokolade
4 EL Sonnenblumen- oder Rapsöl
6 Eier (Größe M)
130 g braunen Zucker
2 Pck. Vanillezucker
100 g weißer Zucker
1 Prise Salz
140 g Mehl
75 g Kakaopulver
1 TL Backpulver
+ Topping nach Wahl

Zubereitung:

Vorbereitung
Das Backblech mit Backpapier auslegen und den Backofen auf Ober- und Unterhitze 175 Grad vorheizen.

Teig zubereiten
Zuerst gebt ihr die Butter in einen kleinen Topf und lasst sie schmelzen. Dann fügt ihr 100 g Zartbitterschokolade hinzu und löst sie in der Butter auf. Danach gebt ihr noch 4 EL Öl dazu. Die anderen 100 g Zartbitterschokolade werden klein gehackt und beiseitegestellt.

Gebt den braunen, weißen und Vanillezucker sowie das Salz in eine große Schüssel, schlagt die Eier dazu und verrührt sie mit einem Schneebesen bis sich alles verbunden hat. Nicht zu lange rühren, denn wir wollen nicht zu viel Luft in den Teig einbringen.

In einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten (Mehl, Kakao, Backpulver) vermischen und zu der Ei-Zuckermasse sieben. Nun mit dem Schneebesen unterheben. Anschließend die Butter-Schokoladenmischung hinzugeben und ebenfalls unterheben, genauso wie die Hälfte der gehackten Schokolade. Die Masse könnt ihr nun auf eurem Blech verteilen und die restliche gehackte Schokolade sowie eure Toppings darauf dekorieren und leicht eindrücken.

Brownie backen
Das Blech in das untere Drittel des Backofens schieben und für etwa 20 bis 25 min backen. Ich mache ab Minute 20 jede Minute eine Stäbchenprobe. Sobald kein flüssiger Teig, sondern nur noch vereinzelte Teigkrümel am Stäbchen haften, könnt ihr eure Brownies aus dem Ofen nehmen. Nun noch etwas abkühlen lassen und dann genießen. Sie schmecken warm, aber auch ausgekühlt an den nächsten Tagen.

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Maria

    So viel Mühe hast du dir gegeben, um den perfekten Brownie zu backen… Und es ist dir sooo gut gelungen! Danke für deine Mühe!

Schreibe einen Kommentar