Vanille-Schmand-Kuchen mit Schokoboden und Früchten

Vanille-Schmand-Kuchen mit Schokoboden und Früchten

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es einen tollen Schmand-Kuchen für euch. Welche Früchte ihr dafür verwendet, ist euch überlassen. Ich persönlich liebe einfach Mandarinen im Schmand-Kuchen. Ihr kennt doch sicher den Schmand-Kuchen mit Mandarinen vom Bäcker, oder? Ich verrate euch meinen Tipp: Mit einem Schokoboden schmeckt er noch viel besser. Also ran an die Springform und losgebacken!

Zutaten für eine Springform mit 26-28 cm Durchmesser:

Mürbeteigboden:
300 g Mehl
30 g Kakao
1 TL Backpulver
100 g Zucker
1 Ei
150 g Butter

Schmandmasse:
600 ml Milch
2 Pck. Vanillepuddingpulver
120 g Zucker
3 Becher Schmand
Früchte nach Wahl (bei mir: 1 Dose Mandarinen und einige Erdbeeren)

Guss:
1 Pck. Tortenguss
evtl. Saft der Mandarinen

Zubereitung:

Mürbeteig vorbereiten
Gebt alle Zutaten für den Mürbeteig in eine Schüssel und verknetet sie zu einem glatten Teig. Kühlt den Teig nun für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank.
Nach dem Kühlen rollt ihr den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche aus und gebt ihn auf den leicht gefetteten Boden der Springform. Mit dem restlichen Teig formt ihr eine Teigrolle und drückt diese zu einem etwa 3 cm hohen Rand.

Den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Füllung zubereiten
Für die Füllung kocht ihr den Pudding mit den oben angegebenen Mengen. Der Pudding wird sehr fest, also macht den Herd nicht zu heiß und rührt ordentlich. Dann sofort den Schmand in den heißen Pudding einrühren. Die Masse könnt ihr in den vorbereiteten Mürbeteigboden geben und verstreichen. Nun mit dem Obst eurer Wahl belegen und im vorgeheizten Backofen für etwa 80 min backen.
Der Kuchen ist beim Herausnehmen noch wackelig in der Mitte, wird aber beim Auskühlen fest.

Guss anrühren
Wenn der Kuchen vollständig ausgekühlt ist, bereitet ihr einen Tortenguss mit Mandarinensaft, einem anderen Fruchtsaft oder Wasser zu. Wie das geht, steht auf den Tütchen. Gebt den Guss auf den Kuchen. Ich verwende dabei immer nur so viel wie nötig ist, um die Oberfläche dünn zu bedecken. Den Kuchen dann für ca. 1 Stunde in den Kühlschrank geben, damit der Tortenguss fest wird. Dann könnt ihr den Kuchen genießen.

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Maria

    Tolle Variation!

  2. Julia

    Sehr lecker. Ich habe den Kuchen mit Kirschen ausprobiert.

    1. lindaschmelter

      Das kann ich mir auch sehr gut vorstellen mit Kirschen 🙂

  3. Julia

    Liebes Sahnehäubchen,

    würde sich auch dein Rezept für einen Brownieboden eignen statt Mürbeteig ?

    Liebe Grüße

    1. lindaschmelter

      Hallo liebe Jule 🙂
      Es sollte auch mit Brownieteig funktionieren, allerdings kannst du da keinen Rand machen. Ein Brownieboden-Rezept findest du bei einigen anderen Torten. Die Schmandmasse musst du dann vorsichtig auf den Teig geben und verstreichen damit sich die Teige nicht mischen.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar