Beeren-Baiserkuchen

Beeren-Baiserkuchen

Hallo ihr Lieben,

heute gibt es ein simples Rezept, dass jeder schnell und einfach zuhause hinbekommt! Ihr braucht nichts außer einer Springform und einem Handrührgerät. Ein Spritzbeutel mit Sterntülle für den Baiser ist optional. Es sieht auch super aus, wenn ihr ihn mit einem Löffel auf dem Kuchen verteilt. Also wer Baiser und besonders Baiser-Kuchen mag, der muss das Rezept unbedingt ausprobieren.

Zutaten für eine Springform mit 26 cm Durchmesser:

Rührteig:
400 g TK Beerenmix aufgetaut
150 g Butter (zimmerwarm)
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
3 Eigelb
Abrieb 1 unbehandelten Zitrone
1 EL Zitronensaft 3 EL Milch
175 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL Backpulver

Baiser:
3 Eiweiß
1 Prise Salz
150 g Zucker
1 EL Zitronensaft

Zubereitung:

Vorbereitung
Lasst die Beeren bei Raumtemperatur für etwa 3-4 h auftauen. Legt den Boden einer Springform mit Backpapier aus, so spart ihr euch das Fetten und Mehlen der Form. Heizt den Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vor.

Rührteig zubereiten
Gebt die zimmerwarme Butter gemeinsam mit dem Zucker, Vanillezucker und Salz in eine Rührschüssel und schlagt die Masse für ca. 5 min auf höchster Stufe mit dem Handrührgerät (Rührbesen) auf. Gebt dann zuerst die 3 Eigelbe dazu und rührt sie unter. Fügt nun nacheinander die ganzen Eier hinzu. Nun den Zitronenabrieb und den Zitronensaft kurz einrühren.
Mischt die trockenen Zutaten (Mehl, Speisestärke, Backpulver) und rührt sie dann gemeinsam mit der Milch kurz ein. Gebt den Teig in die Springform und die Beeren darauf. Drückt besonders große Beeren, wie Erdbeeren oder Brombeeren, etwas in den Teig hinein.
Nun wird der Kuchen für 40 min auf mittlerer Schiene gebacken.

Baiser zubereiten und Kuchen fertig backen
Kurz vor Ablauf der 40 min Backzeit schlagt ihr die 3 Eiweiß mit der Prise Salz schaumig auf (Handrührgerät mit Rührbesen), lasst dann den Zucker langsam einrieseln und gebt den Zitronensaft hinzu. Ihr solltet dann eine weiße dick-schaumige Masse erhalten.

Wenn die Backzeit um ist, nehmt ihr den Kuchen aus dem Ofen und stellt die Temperatur auf 150 °C herunter. Nun gebt ihr die Baisermasse auf den heißen Kuchen. Entweder ihr verstreicht sie mit einem Löffel oder spritzt sie mit einem Spritzbeutel und einer Sterntülle auf.
Dann kommt der Kuchen nochmals für 20 min in den Backofen. Das Baiser wird dann ganz leicht braun und der Kuchen bäckt durch.
Nach Ablauf der Zeit, nehmt ihr den Kuchen aus dem Backofen und lasst ihn komplett auskühlen. Am besten lagert ihr den Kuchen abgedeckt und kühl außerhalb des Kühlschrankes.

Lasst es euch schmecken!

Schreibe einen Kommentar