Himbeer-Schokoladentörtchen

Himbeer-Schokoladentörtchen

Hallo ihr Lieben,

weiter geht es in der Törtchen-Reihe mit: Himbeere trifft Schokolade!

Das heutige Rezept war der Wunsch meiner Kollegen im Praktikum, denn zum Abschied durften auch sie an meinen Backwerken teilhaben.

Auch bei diesem Rezept gilt, wer kein Tarte Kit hat, der kann die Törtchen auch als Torte oder Tarte machen. Wenn ihr aber Lust habt auch mit dem Tarte Kit zu backen, folgt hier der Link: https://www.meincupcake.de/shop/Silikomart-Kit-Tarte-Twist.html
Aus dem Mürbeteig bekommt ihr 18 Mürbeteigböden. Die Angaben für die Füllung beziehen sich auf 6 Törtchen.

Zutaten:

Mürbeteig: 
180 g kalte Butter
90 g Puderzucker
eine Prise Salz
1 Ei
275 g Mehl
60 g gemahlene Mandeln
40 g Kakao

50 g weiße Kuvertüre

Himbeerfüllung:
175 g Himbeeren (TK)
100 ml Kirschsaft
15 g Stärke
15 g Zucker
Zitronenabrieb

 

Ganache:
125 g weiße Kuvertüre
50 g Schlagsahne
30 g Butter

Mousse:
125 g Himbeeren
20 g Zucker
2 Blatt Gelatine
100 g Joghurt
150 g Schlagsahne

 

Zubereitung:

Mürbeteig herstellen
Für den Mürbeteig gebt ihr alle Zutaten in eine Schüssel und verknetet sie solange, bis eine Teigkugel entstanden ist. Den fertigen Teig wickelt ihr in Frischhaltefolie und legt ihn für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

Nach der Kühlzeit rollt ihr den Teig ca. 2-3mm dick aus.

Nun kommt es darauf an, was ihr nutzt…

Tarte Kit: Hierbei stecht ihr mit den Ringen Kreise aus und stellt die Ringe anschließend um die Kreise.
Aus dem Rest des Teiges schneidet ihr 2-3mm dicke Streifen, die etwas höher sind als der Rand und legt damit den Rand aus.
Ich verbinde anschließend mit einem Löffel noch den Übergang zwischen Boden und Rand.
Nun mit einer Gabel kleine Löcher in den Boden stechen.

Springform: Bei der Springform stecht ihr mit dem Ring der Form ebenfalls einen Kreis aus und legt ihn auf den Boden der Form.
Optional könnt ihr noch einen 2cm hohen Rand machen. Dies muss aber nicht sein. Ihr könnt auch einfach auf dem Keksboden schichten.

Tarteform: Für die Tarteform benötigt ihr einen Teigkreis, der ein Stück größer ist, als eure Form.
Ihr legt den ausgerollten Teig mit Hilfe eines Nudelholzes auf die Tarteform und drückt den Teig vorsichtig in die Form.
Den überstehenden Teig schneidet ihr mit einem Messer weg.

Mürbeteig backen
Die kleinen Mürbeteigböden werden im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 18 min gebacken.
Bei der Tarte Form oder Springform würde ich 2-3 min Backzeit zugeben.

Damit der Mürbeteigboden nicht durchweicht, schmelzt ihr 50g weiße Kuvertüre über einem Wasserbad oder in der Mikrowelle und bepinselt den Boden von innen. Anschließend kaltstellen, damit die Kuvertüre fest wird.

Himbeerfüllung kochen
Für die Himbeerfüllung verrührt ihr die Stärke mit dem Kirschsaft in einem kleinen Topf und gebt danach die restlichen Zutaten dazu. Die Himbeeren sollten bereits aufgetaut sein. Bringt die Masse zum Kochen und lasst sie unter ständigem Rühren eindicken. Dann die Masse abkühlen lassen. Anschließend in den Mürbeteigboden einfüllen.

Ganache anrühren
Für die Ganache hackt ihr die weiße Kuvertüre klein und bringt die Sahne in einem kleinen Topf zum Kochen. Anschließend nehmt ihr den Topf vom Herd und rührt die gesamte gehackte Kuvertüre ein, bis sich alles aufgelöst hat. Ist dies geschehen, wird nur noch die Butter untergerührt und danach kann die Masse bereits auf der Himbeermasse verteilt werden.
Für das Tarte Kit ist es wichtig, dass ihr die Mürbeteigböden nur bis 2mm unter den Rand füllt, damit sie am Ende nicht überlaufen.
Anschließend müssen die Torte bzw. die Törtchen gekühlt werden.

Mousse zubereiten
Für die Mousse püriert ihr die Himbeeren und streicht sie anschließend durch ein Sieb, um die Kerne zu entfernen. Währenddessen weicht ihr die Gelatine entsprechend der Packungsanweisung ein. Die Himbeermasse gebt ihr in einen kleinen Topf gemeinsam mit dem Zucker. Dann erwärmt ihr die Masse leicht und rührt die eingeweichte Gelatine ein, bis sie sich komplett aufgelöst hat. Nun die Masse ca. 5 min abkühlen lassen.
Danach den Joghurt unterrühren.
Anschließend die Sahne steif schlagen und unter die abgekühlte Joghurt-Himbeermasse rühren.

Nun kommt es wieder auf eure Form an: 

Tarte Kit: Beim Tarte Kit füllt ihr die Masse in die Silikonform ein und stellt sie für eine Stunde in den Kühlschrank. So kann die Mousse fest werden.
Ist dies geschehen, wird die Form für mindestens 4 Stunden im Gefrierfach durchgefroren. Danach lassen sich die Mousse-Teile leicht aus der Form lösen und können auf die Tartes gelegt und leicht angedrückt werden.
Danach für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank auftauen lassen.

Tarteform/Springform: Jetzt gebt ihr die Mousse direkt auf eure fest gewordene Ganache und stellt das Ganze für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank.

Falls euch bei der Zubereitung etwas unklar sein sollte, fragt einfach nach. Ich helfe euch gern weiter.

Und jetzt viel Spaß beim Nachbacken.

 

 

 

Dieser Beitrag hat 5 Kommentare

  1. Jana

    Die Törtchen waren sehr lecker… Liebe Grüße und schöne Ostern.

    1. Nowak Anita

      Ich habe mir endlich die Mini Tarte Twist bestellt. Jetzt würde ich sehr gerne die Himbeertörtchen backen. Kann ich die Mousse auch über die Nacht im Gefrierschrank lassen?

      1. lindaschmelter

        ja natürlich. Länger ist gar kein Problem! 😉
        Viel Spaß beim ausprobieren.

  2. Steffi Sakellaris

    Hallo, ich würde das Rezept gerne ausprobieren. Ich habe eine Tarteform, muss ich dafür die einfache Menge für den Schokoboden machen und die dreifache Menge für die Füllung?
    Liebe Grüße Steffi

    1. lindaschmelter

      Hallo Steffi,
      tut mir leid das ich mich erst jetzt zurück melde…
      Falls du jetzt noch meinen Rat benötigst: Die Mürbeteigmenge reicht auf jeden Fall für eine Tarte-Form.
      Bei der Füllung kommt es auf den Durchmesser und die Höhe deiner Tarte-Form an. Ich würde bei unter 26 cm Durchmesser whrschienlich auch nur die angegebenen Mengen verwenden und bei einem größeren Durchmesser die Mengen verdoppeln.

      Liebe Grüße Linda

Schreibe einen Kommentar