Schoko-Himbeer-Torte mit Quark-Sahnecreme

Schoko-Himbeer-Torte mit Quark-Sahnecreme

Hallo ihr Lieben,

heute kommt das erste Torten Rezept für euch und es vereint zwei meiner absoluten Lieblingszutaten: Himbeeren und Schokolade!
Ich backe in letzter Zeit gern mal kleinere Torten mit 18 oder 20 cm Durchmesser. Wenn ihr dafür keine Backform zuhause habt, könnt ihr einfach die doppelte Menge nehmen und das Ganze in einer 26 cm Springform backen.

An Material benötigt ihr eine Springform oder Backring in der Größe eurer Wahl und einen Spritzbeutel mit Lochtülle (es reicht aber auch nur ein Spritzbeutel). 

Zutaten:

Teig:
75g weiche Butter
50g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt 
3 Eigelb
3 Eiweiß
1 Prise Salz
50g Zucker
75g Zartbitterschokolade
70g Mehl
1 EL Milch

Himbeer-Füllung:
250g TK Himbeeren 
2 EL Amaretto 
150 ml Kirschsaft 
etwas Zitronenabrieb 
20g Zucker  
15g Stärke + 1 TL Stärke

Creme:
250g Quark
200g Sahne
30g Puderzucker
1 TL Vanilleextrakt
2 Pck. Sahnesteif

Zubereitung: 

Wir beginnen mit dem Teig…
Dafür muss zuerst der Backofen auf 160 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizt werden.

Danach die weiche Butter mit dem Puderzucker, Salz und Vanilleextrakt mit einem Rührgerät weißcremig aufschlagen. Das dauert etwa 3 Minuten.
In der Zwischenzeit die Schokolade über einem heißen Wasserbad schmelzen.

Dann das Eiweiß mit dem Zucker zu einem steifen Schnee aufschlagen.
In die aufgeschlagene Butter wird nun jedes Eigelb einzeln für ca. eine halbe Minute untergerührt. Anschließend die geschmolzene und leicht abgekühlte Schokolade einrühren.

Nun wird das Mehl gemeinsam mit der Milch unter die Masse gehoben. Danach kommt noch der Eischnee hinzu und wird ebenfalls untergehoben. Dabei nur so lange rühren, bis alles gerade verbunden ist.

Backen
Nun könnt ihr den Teig in einen mit Backpapier eingeschlagenen Backring oder eine Springform geben und für etwa 30 min backen.
Bevor man den Teig aus dem Ofen holt, sollte eine Stäbchenprobe durchgeführt werden. Haftet kein Teig mehr am Stab, kann der Kuchen aus dem Ofen genommen werden und abkühlen.

Himbeerfüllung
Für die Füllung verrührt ihr die 15g Stärke mit ca. 4 EL Kirschsaft. Den Rest gebt ihr in einen Topf gemeinsam mit den Himbeeren. Amaretto, Zucker und Zitronenschale ebenfalls dazu geben und erhitzen.

Nun knapp die Hälfte der Masse durch ein Sieb passieren und beiseite Stellen. Die passierten Himbeeren brauchen wir erst für den Fruchtspiegel auf der Torte wieder.
Zu dem Rest in dem Topf wird nun das Saft-Stärke Gemisch gegeben und alles zusammen kurz aufgekocht. Dabei ständig rühren, denn die Masse dickt stark an!

Danach zum Abkühlen beiseitestellen und bei Raumtemperatur oder im Kühlschrank abkühlen lassen.

Quark-Sahnecreme
Für die Creme den Quark mit Puderzucker und Vanilleextrakt mit einem Rührgerät verrühren. Wer mag, kann auch hier noch etwas Zitronenschalenabrieb hinzufügen. 

In einer zweiten Schüssel die Sahne mit dem Sahnesteif steif schlagen. Anschließend Sahne unter die Quarkmasse heben und bis zum Gebrauch kaltstellen.

Torte Zusammensetzen  
Sobald die Himbeerfüllung auf Raumtemperatur abgekühlt ist, kann die Torte zusammengesetzt werden.

Dafür den Tortenboden einmal waagerecht durchschneiden und den unteren Teil auf eine Tortenplatte legen.

Die Creme in einen Spritzbeutel füllen (wahlweise mit Lochtülle). Nun wird mit der Creme ein ca. 2cm breiter Rand auf den unteren Tortenboden gespritzt. Ich habe 2 Spritzbeutelrunden übereinander gemacht.
Einen ebenso hohen Cremeklecks in die Mitte des Tortenbodens spritzen.

Den Zwischenraum nun mit der Himbeermasse füllen. Das ergibt einen tollen Streifen-Effekt beim Anschnitt. Jetzt kann der obere Boden mit dem zweiten Boden belegt werden.
Dieser wird ganz dünn mit Creme bestrichen, um die Poren zu verschließen. Die restliche Creme wird in Tupfen Form auf die fertige Torte gespritzt.

Fruchtspiegel und Deko
Für den Fruchtspiegel die passierten Himbeeren mit 1 TL Stärke verrühren und kurz zum Kochen bringen. Das ganze anschließend kurz abkühlen lassen und dann mit einem Löffel auf der Tortenmitte verteilen.

Nun könnt ihr nach Belieben noch Raspel-Schokolade oder Himbeeren für die Deko verwenden.

Viel Spaß beim Nachmachen!

IMG_3839-01
IMG_3866-01 - Kopie

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Maria

    Ich liebe Torten, bei denen man das innere sieht! 😍

Schreibe einen Kommentar