Schokoladentörtchen mit weißer Schokoladenmousse

Schokoladentörtchen mit weißer Schokoladenmousse

Hallo ihr Lieben,

seit ein paar Wochen besitze ich nun mein neues Tarte Kit von Silkomart (den Link dazu hier: https://www.meincupcake.de/shop/Silikomart-Kit-Tarte-Twist.html ). Ich habe schon einige Törtchen-Varianten probiert und bin wirklich begeistert von der Form! Damit kann jeder wunderschöne Törtchen zaubern.
Ich backe immer gleich 18 Mürbeteigböden vor. Entweder man hebt sie auf und füllt sie einige Tage später, wenn die ersten Törtchen verputzt sind oder man macht gleich 18 Stück. 😉 Ich werde euch verschiedene Varianten zeigen, wie man sie füllen kann. Seid gespannt…
Ihr dürft mir natürlich auch gern einen Kommentar oder eine Mail schreiben mit euren Törtchen-Wünschen.

Wer kein Tarte Kit hat, kann auch einfach eine Springform oder eine Tarteform nehmen und an Stelle von 6 kleinen Törtchen eine große Torte machen.  Die Form sollte dafür einen Durchmesser 20-22cm haben. Die Menge des Mürbeteigs ist dann sehr reichlich bemessen, aber man kann aus dem Rest einfach Kekse backen.

Zutaten:

Mürbeteig:
180g kalte Butter
90g Puderzucker
eine Prise Salz
1 Ei
275g Mehl
60g gemahlene Mandeln
40g Kakao

Ganache:
150g zartbitter Kuvertüre
150g Schlagsahne
25g Butter

weiße Schokomousse:
80ml Milch
2 Blatt Gelatine
120g weiße Kuvertüre 
170g Schlagsahne

Deko (optional):
geschmolzene Kuvertüre oder Schokoladenraspel 

Zubereitung:

Mürbeteig
Für den Mürbeteig gebt ihr alle Zutaten in eine Schüssel und verknetet sie solange bis eine Teigkugel entstanden ist. Den fertigen Teig wickelt ihr in Frischhaltefolie und legt ihn für mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank.

Nach der Kühlzeit rollt ihr den Teig ca. 2-3mm dick aus.

Nun kommt es darauf an, was ihr nutzt…

Tarte Kit: Hierbei stecht ihr mit den Ringen Kreise aus und stellt die Ringe anschließend um die Kreise.
Aus dem Rest des Teiges schneidet ihr 2-3mm dicke Streifen, die etwas höher sind als der Rand und legt damit den Rand aus.
Ich verbinde anschließend mit einem Löffel noch den Übergang zwischen Boden und Rand.
Nun mit einer Gabel kleine Löcher in den Boden stechen.

Springform: Bei der Springform stecht ihr mit dem Ring der Form ebenfalls einen Kreis aus und legt ihn auf den Boden der Form.
Optional könnt ihr noch einen 2cm hohen Rand machen. Dies muss aber nicht sein. Ihr könnt auch einfach auf dem Keksboden schichten.

Tarteform: Für die Tarteform benötigt ihr einen Teigkreis, der ein Stück größer ist, als eure Form. Ihr legt den ausgerollten Teig mit Hilfe eines Nudelholzes auf die Tarteform und drückt den Teig vorsichtig in die Form. Den überstehenden Teig schneidet ihr mit einem Messer weg.

Backen
Die kleinen Mürbeteigböden werden im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad Ober- und Unterhitze für ca. 18min gebacken.
Bei der Tarteform oder Springform würde ich 2-3 min Backzeit zugeben.

Ganache
Für die Ganache hackt ihr die zartbittere Kuvertüre klein und bringt die Sahne zum Kochen. Anschließend nehmt ihr den Topf vom Herd und rührt die gesamte gehackte Kuvertüre ein, bis sich alles aufgelöst hat.
Ist dies geschehen, wird nur noch die Butter untergerührt und danach kann die Masse bereits auf dem gebackenen Boden oder in den kleinen Tartes verteilt werden.
Für das Tarte Kit ist es wichtig, dass ihr die Mürbeteig Böden nur bis 2mm unter den Rand füllt, damit sie am Ende nicht überlaufen.
Anschließend müssen die Torte bzw. die Törtchen gekühlt werden.

Mousse
Für die Mousse hackt ihr die Kuvertüre klein und weicht die Gelatineblätter nach Packungsanweisung in kaltem Wasser ein.
In einem kleinen Topf bringt ihr die Milch zum Kochen und nehmt sie wieder vom Herd.
Lasst sie ganz kurz abkühlen und rührt anschließend die ausgedrückte Gelatine ein, bis sie sich komplett gelöst hat. Anschließend die Kuvertüre zugeben und ebenfalls so lange rühren, bis sich alles aufgelöst und verbunden hat.
Nun müsst ihr die Masse auf Raumtemperatur abkühlen lassen.
Währenddessen könnt ihr die Schlagsahne steif schlagen und kaltstellen.
Sobald die Schokomilch Raumtemperatur erreicht hat, wird die geschlagene Sahne untergehoben.

Auch hier unterscheidet sich das weitere vorgehen je nach Form. 

Tarte Kit: Beim Tarte Kit füllt ihr die Masse in die Silikonform ein und stellt sie für eine Stunde in den Kühlschrank. So kann die Mousse fest werden. Ist dies geschehen, wird die Form für mindestens 4 Stunden im Gefrierfach durchgefroren. Danach lassen sich die Mousse-Teile leicht aus der Form lösen und können auf die Tartes gelegt und leicht angedrückt werden. Danach für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank auftauen lassen.

Tarteform/Springform: Jetzt gebt ihr die Mousse direkt auf eure fest gewordene Ganache und stellt das Ganze für mindestens 4 Stunden in den Kühlschrank.

Optional könnt ihr nun noch mit geschmolzener Kuvertüre oder Schokoladenraspel dekorieren.

Falls euch bei der Zubereitung etwas unklar sein sollte, fragt einfach nach. Ich helfe euch gern weiter.

Und jetzt viel Spaß beim Nachbacken.

 

Schreibe einen Kommentar